Minden Beacon Mile






Minden Beacon Mile als Versuchslabor für die Innenstadt gestartet

Was in den USA bereits großflächig genutzt wird und Ikea, Media Markt und McDonalds zur Zeit in Deutschland in Dutzenden ihrer Läden testen, will Minden als erste Stadt in Deutschland in der City ausprobieren: Beacons. Rund 40 der kleinen Sender, die Smartphones im Umkreis bis zu 70 m dazu veranlassen, sogenannte Push-Nachrichten aus dem Internet zu laden, sind jetzt in der Mindener Fußgängerzone installiert worden. Durch diese neue Beacon-Infrastruktur können Touristen in Minden die Altstadtroute mit den einzigartigen historischen Sehenswürdigkeiten per Podcasts auf eigene Faust per Smartphone erkunden. Großes Potential haben die "Minisender" nach Expertensicht vor allem auch für Einzelhandel und Gastronomie. Denn mit Push Nachrichten können Kunden gewonnen und in die Läden geholt werden. Auch für die Kundenbindung seien diese wertvoll, indem z.B. Stammkunden bei Betreten des Ladens mit Gutscheinen, Rabatten oder Treuepunkten belohnt würden.

In einer Lern- und Erprobungsphase werden jetzt in Minden mit den Partnern aus Einzelhandel, Gastronomie, Tourismus und Kultur aktuelle Angebote sowie Minden-News direkt aufs Smartphone geleitet. Wie Kundengewinnung, Kundenservice und Kundenbindung durch Navigation zu bestimmten Produkten, Bonus- und Rabattaktionen erfolgen könnte, wird jetzt in Minden ausprobiert. Als "Location Based Service" bietet diese standortbezogene Technologie ganz neue Wege der Kundenansprache vor Ort. Mit der Minden Beacon Mile bietet die Weserstadt als erste Stadt in Deutschland eine funktionsfähige Infrastruktur für den mobilen Einsatz der neuen Beacon-Technologie.

Vorraussetzung ist das „BAM!“: Bluetooth an, APP öffnen und Minden erleben!




Hier im Überblick die detailierten Standorte und Modellpartner Minden Beacon Mile

responsiveMenu