Mindener Zeitinseln

Gehört. Erzählt!

Mindener Zeitinseln

Gehört. Erzählt!

„Mathilde traut sich in Minden – Trau Dich in Minden!“

Unter diesem Motto feierte Minden 2018 ein ganz besonderes historisches Ereignis. Die Mindener Fürstenhochzeit zwischen Heinrich dem Löwen und Mathilde von England jährte sich zum 850. Mal.

Im Rahmen der Mindener Zeitinseln sind wir mit der Inszenierung der Fürstenhochzeit Teil des EFRE-Projekts "Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur" des Teutoburger Wald Tourismus. Die Mindener Fürstenhochzeit ist eine von insgesamt 22 „stories“, die unter dem Motto „Gehört. Erzählt! Geschichten aus dem Teutoburger Wald.“ präsentiert werden.
In Minden standen dabei besonders Ehepaare und solche die es werden wollen im Fokus. Auch das Thema „Frauen in der Geschichte“ fand besondere Beachtung.



Dieses Video ist im Rahmen des Projektes „Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur“ (Projektträger: OWL GmbH/Teutoburger Wald Tourismus) entstanden. Das Projekt wurde gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und das Land Nordrhein-Westfalen.

Kissing-Point zur Fürstenhochzeit

(©Teutoburger Wald Tourismus / M. Schoberer)

Foto-Point mit Grotemeyer-Bild

(©Teutoburger Wald Tourismus / M. Schoberer)

Die weiteren Geschichten aus dem Teutoburger Wald zu "Gehört. Erzählt." gibt es hier!

Weiterlesen: Gehört. Erzählt!

Rückblick: 850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

Mindener Zeitinseln

Rückblick: 850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

Dass die Trauung mit Mathilde in Minden stattfand, verdeutlicht die Bedeutung der Stadt als Bischofsresidenz. Inzwischen wird die Wahl des Trauungsortes aber auch anders interpretiert: Heinrich der Löwe hatte sich eine Menge Feinde gemacht. Um auszuschließen, dass die Trauung in seinem Heimatort Braunschweig gestört würde, verlegte er die Hochzeit einfach nach Minden.

Die Mindener Fürstenhochzeit wird im Rahmen einer „kleinen Theaterinszenierung“ auf Basis des Grotemeyerbildes (s.o.) dargestellt und mit gekonnten Kunstgriffen aus der Reenactmentszene historisch korrigiert.

Minden feiert die Hochzeit mit Musik, Gaumenschmaus und einer sinnlichen Feuershow der französischen Gruppe "Opale de Lune". Und das nicht in Braunschweig, sondern direkt vor dem Dom, hier bei uns in Minden!

#gehoerterzaehlt in Minden

Unter dem Motto „Mathilde traut sich in Minden – Trau Dich in Minden!“ feiert Minden 2018 ein ganz besonderes historisches Ereignis!

Die Mindener Fürstenhochzeit zwischen Heinrich dem Löwen und Mathilde von England jährt sich in diesem Jahr zum 850. Mal. Im Rahmen der Mindener Zeitinseln sind wir mit der Inszenierung der Fürstenhochzeit Teil des EFRE-Projekts "Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur" des Teutoburger Wald Tourismus. Die Mindener Fürstenhochzeit ist eine von insgesamt 27 „stories“, die unter dem Motto „#gehoerterzaehlt – Geschichten aus dem Teutoburger Wald“ präsentiert werden.

In Minden stehen dabei besonders Ehepaare und solche die es werden wollen im Fokus. Auch das Thema „Frauen in der Geschichte“ findet besondere Beachtung.

Details zum Mindener Inszenierungsansatz
Hier geht's zum Flyer.

850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

Weiterlesen: Rückblick: 850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

Zeitinsel 1: Wesertor

Mindener Zeitinseln

Rückblick: 850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

Als Zipango (Goldland) war Japan den Europäern seit dem 13. Jh.durch die Reisen Marco Polos bekannt. Das Land unterschied sich in Kultur und Geschichte zwar völlig von allem bislang Bekannten, doch gab es auch eindeutige Parallelen. In diesem Jahr entführt die Gruppe Takeda die Besucher in die Zeit der Samurai im Japan des 16. Jahrhundertsund stellt die japanisch shintoistische Hochzeitszeremonie vor.

Weiterlesen: Zeitinsel 1: Wesertor

Zeitinsel 2: Glacisbereich Weser

Mindener Zeitinseln

Zeitinsel 2: Glacisbereich Weser

Im Zeitalter des Barock und Rokoko wurde die Jagd als gesellschaftliches Großereignis vom Adel gleich einem höfischen Fest mit viel Prunk und Pomp zelebriert. Egal, ob die französische Parforcejagd oder die deutsche Lappjagd – für beide Ereignisse bedurfte es oft tagelanger, teils sogar wochenlanger Vorbereitungen durch die angestellten Jäger des Landesherrn. In Minden wird Ihnen die barocke Jägerei mit originalen barocken Jagdwaffen und Tierpräparaten präsentiert. Besonders im Fokus steht natürlich auch hier die Rolle der Frau auf der Jagd.

Weiterlesen: Zeitinsel 2: Glacisbereich Weser

Zeitinsel 3: Weserufer

Mindener Zeitinseln

Zeitinseln 3: Weserufer

Historische Fischerei von Römerzeit bis Barock.
Eine Zeitreise durch die Arbeitswelt und die Fangtechniken der Fischer vergangener Zeiten bietet der mit dem Mindener Reenactorpreis ausgezeichnete Schleifischer Jörg Nadler. Auf Basis archäologischer Funde, der Recherche zahlreicher historischer Quellen und seiner Erfahrung als ausgebildeter Berufsfischer vermittelt er das historische Fischereihandwerk. Mit seinen aufwendig rekonstruierten Repliken und gut erhaltenen Originalstücken zeigt er authentisch, mit welchen Instrumenten und Mitteln die damalige Fischerei gearbeitet hat.

Weiterlesen: Zeitinsel 3: Weserufer

Zeitinsel 4: Weserpromenade

Mindener Zeitinseln

Zeitinsel 4: Weserpromenade

1. Jh. n. Chr.: Einblick ins römische Leben bei Minden
Im Mindener Glacis lagern die Römer! Ein Ausschnitt eines römischen Marschlagers gegen Ende des 1. Jh. n. Chr. gibt Einblick in Alltagsleben und Bewaffnung der römischen Legionen. Es begegnen einem Soldaten, die auf ihren Erkundungsmärschen den Rückweg der Legionen in das Winterlager absichern. Zudem wird römisches Equipment erklärt und vorgeführt. Aber waren auch Frauen auf den römischen Feldzügen dabei? Das und wie eine typische römische Hochzeit ausgesehen hat, erfährt man bei dieser Zeitinsel.

Weiterlesen: Zeitinsel 4: Weserpromenade

Zeitinsel 5: Manzelbrunnen

Mindener Zeitinseln

Zeitinsel 5: Manzelbrunnen

Zeitgenössischer Kaffeegenuss im 18. Jahrhundert
Am Manzelbrunnen entdecken Sie als Vorläufer der modernen Kaffeekultur einen zeitgenössischen Straßenverkauf mit frischem Kaffee anno 1756. Schnuppern Sie den Duft und schmecken Sie den frisch gebrühten Kaffee aus den vor Ort gerösteten und gemahlenen Bohnen. Die Gruppe „Russ und Rüsche“ erklärt Ihnen allerhand Wissenswertes rund um die Bedeutung, Verbreitung und den Genuss von Kaffee im 18. Jh. zu Zeiten Friedrichs II.

Weiterlesen: Zeitinsel 5: Manzelbrunnen

Zeitinsel 6: Wiese am Kutscherhaus

Mindener Zeitinseln

Zeitinsel 6: Wiese am Kutscherhaus

Franzosenzeit in Minden 1803-1815 – Frauen und Familie auf Feldzügen.
Die Herrschaft Napoleons I. war bestimmt von ständigen Kriegen und Feldzügen. In Minden – 1803 französisch besetzt und seit 1810 dem Kaiserreich angeschlossen – wird zum 850. Jahrestag der Hochzeit Mathildes ein Fokus auf das Thema „Frauen und Familie auf Feldzügen“ gelegt. So können typische Szenen aus dem Leben im Militärcamp erlebt werden, bei denen die Frauen und ihre täglichen Aufgaben im Mittelpunkt stehen. Gezeigt werden im Lager auch Teile der Ausrüstung sowie historische Gegenstände der Soldaten.

Weiterlesen: Zeitinsel 6: Wiese am Kutscherhaus

Zeitinsel 7: Kutscherhaus

Mindener Zeitinseln

Zeitinsel 7: Kutscherhaus

Instrumentenausstellung - & Werkstatt Ensemble Nimmersêlich.
Mittelalterliche Klänge in Minden: Das Ensemble Nimmersêlich gehört zu den bedeutendsten Vertretern mittelalterlicher Musik. In Minden zeigen sie nicht nur eine Ausstellung ihrer historischen Instrumente vom 12. bis zum 15. Jahrhundert, sondern präsentieren auch eine mittelalterliche Instrumentenbau-Werkstatt. Von den akustischen Klängen können Sie sich während eines der Live-Konzerte überzeugen.

Weiterlesen: Zeitinsel 7: Kutscherhaus

Minden Marketing GmbH
Domstraße 2
32423 Minden

Phone: 0571 8290659
Fax: 0571 8290663
info@mindenmarketing.de 

Öffnungszeiten der Tourist Information

Montag - Freitag 9:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 14:00 Uhr


© by Minden Marketing GmbH • powered by Joomla! CMS & Yootheme