Das idealisierte Mittelalter - „Rittertum“ & Religion (12. Jh.)

Seit dem 11. Jh. entwickelte sich die Schicht des niederen, landbesitzenden Adels, der „Ritter“. Die Entstehung des Kreuzzugsgedankens hatte großen Einfluss auf ihre Entwicklung und das Selbstverständnis. Beginnend mit den Kreuzzügen entwickelte die Kirche das neue Ideal des „christlichen Ritters“. Die Ideale und Wirklichkeiten des Rittertums, aber auch die allgemeine Volksfrömmigkeit, das Pilgerwesen sind nur einige Themen, die an der Marienkirche darstellt werden.

responsiveMenu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok