Mindener Freischießen 2012

Ausrüstung und Bewaffnung von der Spätrenaissance bis zu den Armeen des Dreißigjährigen Krieges

altBeim Mindener Freischießen gab Armin König Geschichtsfreunden und historischen Gruppen, die ein authentisches Erscheinungsbild anstreben,  mit seinem Waffenzelt einen realistischen Einblick in Aussehen und Funktion der Waffen und Ausrüstung der Epoche des späten 16. und frühen 17. Jahrhunderts. Um realistische Erkenntnisse über Handhabung und Besonderheiten damals üblicher Feuer-, Schutz- und Blankwaffen zu gewinnen, ist es notwendig, sich dieser Materie vom experimentell-archäologischen Standpunkt zu nähren. Sämtliche abgebildeten Repliken wurden altvon Armin König gefertigt.

Schießen mit Doppelhaken 1624
Als Highlight seiner Präsentation zeigte Armin König das Schießen mit einer schweren Wallbüchse. Solch schwere Wallbüchsen, mit kombiniertem Rad-Luntenschloss, waren schon im 17. Jahrhundert sehr teuer und deshalb etwas Besonderes.

altWeitere Informationen finden sie hier (Externer Link)

 

 

responsiveMenu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok