Mindener Zeitinseln

850 Jahre Mindener Fürstenhochzeit

fuerstenhochzeitDass die Trauung mit Mathilde in Minden stattfand, verdeutlicht die Bedeutung der Stadt als Bischofsresidenz. Inzwischen wird die Wahl des Trauungsortes aber auch anders interpretiert: Heinrich der Löwe hatte sich eine Menge Feinde gemacht. Um auszuschließen, dass die Trauung in seinem Heimatort Braunschweig gestört würde, verlegte er die Hochzeit einfach nach Minden.

Die Mindener Fürstenhochzeit wird im Rahmen einer „kleinen Theaterinszenierung“ auf Basis des Grotemeyerbildes (s.o.) dargestellt und mit gekonnten Kunstgriffen aus der Reenactmentszene historisch korrigiert.

Minden feiert die Hochzeit mit Musik, Gaumenschmaus und einer sinnlichen Feuershow der französischen Gruppe "Opale de Lune". Und das nicht in Braunschweig, sondern direkt vor dem Dom, hier bei uns in Minden!

#gehoerterzaehlt in Minden

Unter dem Motto „Mathilde traut sich in Minden – Trau Dich in Minden!“ feiert Minden 2018 ein ganz besonderes historisches Ereignis!

Die Mindener Fürstenhochzeit zwischen Heinrich dem Löwen und Mathilde von England jährt sich in diesem Jahr zum 850. Mal. Im Rahmen der Mindener Zeitinseln sind wir mit der Inszenierung der Fürstenhochzeit Teil des EFRE-Projekts "Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur" des Teutoburger Wald Tourismus. Die Mindener Fürstenhochzeit ist eine von insgesamt 27 „stories“, die unter dem Motto „#gehoerterzaehlt – Geschichten aus dem Teutoburger Wald“ präsentiert werden.

In Minden stehen dabei besonders Ehepaare und solche die es werden wollen im Fokus. Auch das Thema „Frauen in der Geschichte“ findet besondere Beachtung.

Freut Euch auf die Fürstenhochzeit, die Mindener Zeitinseln und viele Mitmach-Aktionen zum Thema.

Details zum Mindener Inszenierungsansatz

Weitere Infos dazu online unter www.minden-erleben.de, unserer Facebook-Seite www.facebook.de/mindenerleben und in der Minden APP.

responsiveMenu