„Märchen aus dem Orient“



Minden
Am 07. Januar 2017 präsentiert das Mindener Tageblatt das traditionelle Symphoniekonzert „Mindener Neujahrszauber“ zum Jahresbeginn im Mindener Stadttheater. Unter dem Motto „Märchen aus dem Orient“ wird die Nordwestdeutsche Philharmonie beim diesjährigen Neujahrskonzert das Konzertjahr mit einer bunten Mischung aus bekannten und weniger bekannten Musikstücken eröffnen.

Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, wobei das Stadttheater schon um 19:00 Uhr seine Türen öffnet. Die Minden Marketing GmbH, als Veranstalter des Konzerts, möchte mit diesem Konzerterlebnis hochwertigen Musikgenuss mit einer bezaubernden Atmosphäre verbinden.

Die Nordwestdeutsche Philharmonie wird dabei von Markus Huber geleitet. Als Solistin wird die Sopranistin Alexandra Steiner den Mindener Konzertabend mitgestalten.

Das Musikprogramm
Unter dem Konzertmotto „Märchen aus dem Orient“ wird der Besucher in das Serail entführt, begegnet dem Kalifen von Bagdad (Francois Adrien Boildieu) und der Prinzessin aus Trapzunt (Jacques Offenbach) und kann sich auf Stücke wie den „Hummelflug“ aus dem Märchen vom Zaren Saltan (Nikolai Rimski-Korsakov) oder dem „Ägyptischen Marsch op. 335“ (Johann Strauß) freuen.

Die Solistin
Die Sopranistin Alexandra Steiner wurde in Augsburg geboren. Sie studierte an den Musikhochschulen in Stuttgart und Würzburg und absolvierte ihren Master an der Wales International Academy of Voice. Ihre zahlreichen Rollen wie die Juliette in "Romeo et Juliette" oder das Blumenmädchen in Parsifal führten sie u.a. nach Weimar, Salzburg, Bremen und zuletzt zu den Bayreuther Festspielen, wo sie bis 2018 verpflichtet wurde. Neben ihrer Operntätigkeit geht die Sopranistin einer regen Konzerttätigkeit nach. Diese führte die junge Sängerin u.a. nach Russland, China und Ungarn. Dabei arbeitete sie bereits mit vielen namenhaften Dirigenten zusammen und trat auf unterschiedlichen Musikfestivals auf.

Der Dirigent
Markus Huber absolvierte sein Musikstudium an den Hochschulen in München und Wien. Anschließend begann er seine Dirigentenkarriere 1996 am Landestheater Detmold und wechselte ein Jahr später an das Opernhaus Chemnitz. Ab 2002 war er u.a. erster Gastdirigent des Bulgarischen Kammerorchesters und 2003 Chefdirigent des Westsächsischen Symphonieorchesters Leipzig. Während seiner Karriere stand er am Pult zahlreicher renommierter Orchester, wie u.a. dem Philadelphia und San Francisco Symphony Orchestra und dem ORF-Symphonieorchester. Seit 2008 ist Markus Huber mit großem Erfolg Generalmusikdirektor des Theaters Pforzheim.

Das Orchester
Unverzichtbarer Bestandteil des Konzertlebens in Ostwestfalen-Lippe und attraktiver Kulturbotschafter der Region über die Grenzen Europas hinaus – diesen beiden Ansprüchen, wird die Nordwestdeutsche Philharmonie seit der Gründung 1950 in vorbildlicher Weise gerecht.
Die große Leistungsfähigkeit, hochmotivierte Professionalität und eine mitreißende Spiel-freude der Nordwestdeutschen Philharmonie, die eines der drei nordrhein-westfälischen Landesorchester ist, werden von renommierten Dirigenten ebenso geschätzt wie von hochrangigen Solisten.
Ihre künstlerische Vielseitigkeit stellt die Nordwestdeutsche Philharmonie in jährlich 130 Konzerten, einer Fülle von Rundfunkproduktionen und CD-Einspielungen und einem umfangreichen schul- und konzertpädagogischen Programm für die Konzertbesucher von morgen eindrucksvoll auch im benachbarten europäischem Ausland unter Beweis.

Karten als Geschenkidee
Die Minden Marketing GmbH empfiehlt, nicht nur sich selbst, sondern auch anderen eine Freude zu bereiten mit Tickets für das Neujahrskonzert als Weihnachtsgeschenk.

Den Flyer des Mindener Neujahrskonzerts können Sie sich hier downloaden.

Weitere Informationen und Karten bei der Minden Marketing GmbH, Domstr. 2,
32423 Minden, Telefon: (05 71) 829 06 59, Fax: (05 71) 829 06 63,
Mail: info@mindenmarketing.de und unter www.minden-erleben.de sowie beim Express Ticket Service in der Obermarkstraße.

responsiveMenu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok