Präsident des Europäischen Parlaments zu Gast beim Mindener Werteforum


Minden Nach den beiden Werteforen mit Linda Zervakis und Hamed Abdel-Samad findet nun bei der Wilhelm Altendorf GmbH & Co. KG in der Wettinerallee 43/45 der letzte Vortrag der diesjährigen Staffel statt. Gastredner ist der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz. Moderiert wird das Mindener Werteforum von Ralf Huber.

Europa – quo vadis?
Europa ist heute eine der reichsten Regionen der Welt mit einem hohen Lebensstandard und verbrieften Grund- und Menschenrechten. Doch die Menschen sind besorgt, dass wir verlieren könnten, was wir haben. Heute ist Europa nach dem Brexit in der Krise. Wohin geht Europa? Wird es in der Lage sein, seine aktuellen Turbulenzen zu überwinden? Was kommt als nächstes für Europa?
Lösungen sind zu finden, die Flüchtlings- und Migrationskrise an den Grenzen Europas und innerhalb der Mitgliedstaaten zu verwalten. Wirtschaftliche Erholung und verbindliche Strukturen für die Zukunft zu schaffen, sind weitere Aufgaben. Aktuelle Krisen und Schwierigkeiten, so Martin Schulz, könnten auch dazu beitragen, Europa und seine Bedeutung in der Geopolitik zu stärken, die Wirtschafts- und Währungsunion sowie die entscheidenden internationalen Abkommen neu zu gestalten, Forschung, Innovation und Investitionen zu fördern und die Rechtsvorschriften zu harmonisieren.
Wie aktuelle Krisen zur Chance für Europa werden und neue Grundlagen für die Zukunft gelegt werden können, erläutert der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, beim Mindener Werteforum.

Vom Buchhändler zum Präsidenten des Europäischen Parlaments
Der am 20. Dezember 1955 in Hehlrath geborene Schulz war zunächst als Buchhändler tätig, bevor er mit 31 Jahren zum Bürgermeister seiner Heimatstadt gewählt wurde. Seit 1994 ist er Mitglied des EU-Parlaments und arbeitete in diversen Ausschüssen mit. Als Vorsitzender der Sozialdemokratischen Fraktion wurde er am 1. Juli 2014 zum Präsidenten des Europäischen Parlaments wiedergewählt. Martin Schulz ist verheiratet und hat zwei Kinder. In seiner Freizeit interessiert der Politiker sich für Lesen und Fußball.

Kartenausgabe bei der Minden Marketing GmbH
Um möglichst vielen Gästen Gelegenheit zu geben, den Vortrag zu hören werden vom Stadtmarketing ab Samstag, dem 29. Oktober,  10 Uhr unentgeltliche Eintrittskarten in der Tourist Information in der Domstraße 2 ausgegeben. Jeder Abholer erhält maximal zwei Karten.
Bereits am Mittwoch, dem 26. Oktober 2016, drei Tage vor dem offiziellen Ausgabetermin, wird über die Minden APP ein begrenztes Teilkontingent vergeben.

Den Flyer zum Mindener Werteforum finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Werteforum bekommen Sie bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Telefon: (05 71) 829 06 59,
Fax: (05 71) 829 06 63, E-Mail: info@mindenmarketing.de, online unter www.minden-erleben.de, unter www.facebook.de/mindenerleben und in der Minden-APP.

responsiveMenu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok