Minden auch 2015 als wichtiger Baustein im NRW-Tourismusangebot

Als größte historische Bühne NRWs kann Minden auch 2015 mit der Fortsetzung des Projektes "Geschichte neu erleben in NRW - Minden 2011-2014" durch einzigartige Veranstaltungen überregional punkten und den historischen Markenkern mit authentischen Inszenierungen im Rahmen des Reenactments lebendig werden lassen. So z.B. veranstaltete die Minden Marketing GmbH (MMG) nach der sehr erfreulichen Nachfrage in den Vorjahren auch 2015 eine Musikalische Zeitreise durch drei Mindener Kirchen. Unter dem Titel "Was bleibt, ist die Liebe" nahmen die Sopranistin Laura Pohl, der Pianist Tim Ovens und Ulf Wellner an der Orgel die Besucher mit auf eine Reise vom Mittelalter bis in das 21. Jahrhundert. Auch die Internationale Reenactor-Messe soll 2015 im Rahmen des Projketes "Geschichte neu erleben in Minden" fortgesetzt werden und zahlreiche Besucher und Gäste von weit her in das historische Minden locken. Zum ersten Mal wird die Reenactor-Messe in diesem Jahr am 03./04. Oktober dann auf der Kanzlers Weide stattfinden.

Diese Erlebnisangebote sind in den letzten Jahren zum festen Bestandteil des touristischen NRW-Angebotes im Netzwerk Stadt/Kultur geworden. Die MMG wurde zum festen Partner von Tourismus NRW und nutzt dadurch die Chancen, die einzigartigen Minden-Angebote auch überregional zu vermarkten. Mit dem Auslaufen der EU-Projektförderung, so MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander, seien neue Konzepte gefragt, um die erfolgreichen Module weiter zu entwickeln. Ein besonders großer Dank gebühre dabei allen MMG-Gesellschaftern, die das Tourismusprojekt seit 2011 unterstützt hätten und auch zukünftig förderten.

Mit der Inszenierung der historischen Stadt durch Reenactment und der konsequenten Entwicklung von touristischen Erlebnisangeboten konnte großes überregionales Interesse geweckt werden und der Bekanntheitsgrad der historischen Stadt gesteigert werden. Minden sei zu der Stadt des Reenactments und beliebter Anlaufpunkt auch für internationale Darstellergruppen geworden, was zu großem Interesse an diesem Marketingansatz und zahlreichen Anfragen auch anderer touristischer Organisationen führte. Doch auch der Tagestourismus spielt eine Schlüsselrolle in der Region. Von den etwa 2,6 Mrd. Euro touristischem Gesamtumsatz in Ostwestfalen-Lippe pro Jahr entfallen 2/3 auf den Tagestourismus.

Inszenierte Stadtführungen gehen weiter
Auch die historischen Stadtführungen in Minden sind weiterhin beliebt. Das Angebot reicht von Stadt- und Themenführungen, bis zu Angeboten die historische Stadt per Segway, Fahrrad oder Elekro Mini Bus zu erkunden. Ralf Schymon begleitet als Hansekaufmann Jobst von Hagen die inszenierten Stadtführungen. Auch die erfolgreichen Segwaytouren sowie die Führungen am Wasserstraßenkreuz und am Kaiser-Wilhelm-Denkmal werden fortgesetzt.

Touristisches Online-Marketing immer bedeutender
Im Tourismusmarketing setze die MMG, so Dr. Sander, nicht nur auf die mit dem Markenclaim „min+din“ übertitelten gedruckten Publikationen, wie Pauschalangebote, Führungen sowie Tagesprogramme für Gruppen und Einzelbesucher, sondern auch auf ein zielführendes Online-Marketing. Regelmäßige Frequenzanalysen der MMG-Internetseiten und der Sozialen Medien belegen die weiterhin steigenden Nutzerzahlen und die erhöhte Verweildauer auf den Seiten. Mit aktuellen Angeboten auf Websiten und in den Sozialen Medien, wie z.B. Facebook, bietet die MMG den Besuchern, Gästen und allen Mindenerinnen und Mindenern einen umfassenden Online-Service. Auch die Weiterentwicklung der Online-Präsenz Mindens im Rahmen des aktuellen MMG-Konzeptes "Digitales Minden" sei deshalb Dauerauftrag für das Stadtmarketing. Der Ausbau des kostenlosen Minden-WLAN, das Shopping-Portal und die Minden-App sind dabei nur einige Bausteine. Für die kompetente technische Unterstützung gelte den Agenturen Mediensalat und Etageeins großer Dank.

Die Tourist-Information ist in der Domstraße 2 (im Gebäude der Deutschen Bank) untergebracht. Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr. Weitere Informationen bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Tel. (05 71) 829 06 59, Fax: (05 71) 829 06 63,
E-Mail: info@mindenmarketing.de, www.mindenmarketing.de, www.minden-erleben.de, www.minden.de

responsiveMenu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok