Als Fortsetzung des Projektes "Geschichte neu erleben" erwartete die musikbegeisterten Mindenerinnen und Mindener sowie alle Besucher und Gäste am Sonntag, 07. Juni 2015 ab 16:00 Uhr eine Zeitreise der ganz besonderen Art. Als Gemeinschaftsprojekt der Minden Marketing GmbH und drei Mindener Kirchen wurden Lieder und Werke vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert gespielt. Mit dabei waren u.a. Komponisten wie Schumann, Brahms, Mozart, Hildegard von Bingen, Bach und Piazzolla. Die Sopranistin Laura Pohl, Tim Ovens am Klavier und Ulf Wellner an der Orgel nahmen die Zuhörer mit auf eine Zeitreise voller Liebe und Leidenschaft.
Der Eintritt zu diesem Konzertnachmittag war in allen drei Kirchen kostenfrei!

Musik-Geschichte(n) neu erleben in St. Marien, Dom und St. Martini
bild mzrIn der St.-Marien-Kirche startete um 16:00 Uhr eine musikalische Zeitreise „Von der Klassik bis zur Spätromantik“. Im ersten Teil der Konzertreihe unterhielten Sie die Sopranistin Laura Pohl und Tim Ovens am Klavier. Dargeboten wurden u.a. Lieder von Mozart, Schubert und Brahms.
Weiter ging die Zeitreise um 17:00 Uhr im Mindener Dom mit einem Werk von Hildegard von Bingen. Laura Pohl sang Lieder vom Mittelalter bis zur Frühklassik, begleitet von Ulf Wellner an der Orgel.
„Liebe und Leidenschaft in Tango und Jazz“ hieß es dann ab 18:00 Uhr in der Ratskirche St. Martini. Dort brachten Laura Pohl und Ulf Wellner Kompositionen von Astor Piazzolla zur Gehör. Im Zusammenspiel mit Bob Chilcotts „A little Jazz Mass“ bot das dritte Konzert der musikalischen Zeitreise den Rahmen für den „Jazz-Gottesdienst“ der St. Martini-Kirche.
Moderiert und Begleitet wurde die Konzertreihe neben den Künstlern selbst noch vom Superintendenten des Kirchenkreises Minden Jürgen Tiemann.

Die Künstler
bild pohlStudiert hat Laura Pohl an den Musikhochschulen Detmold und Hannover. 2001 erhielt Sie u.a. ein Stipendium des Richard-Wagner-Verbands. Die Sopranistin wirkte u.a. bei zahlreichen Opernaufführungen mit. Laura Pohl widmete sich neben dem romantischen Repertoire besonders der zeitgenössischen Musik.

bild wellnerDas Studium der Kirchenmusik absolvierte Ulf Wellner in Leipzig und Antwerpen. Eine erste Anstellung erhielt er als Assistent des Leipziger Nikolaikantors und Universitätsmusikdirektors. 2013 übernahm Ulf Wellner die Stelle als Kantor an der Ratskirche St. Martini. Zusätzlich arbeitet er u.a. auch als Dozent an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford.

bild ovensDer gebürtige Flensburger Tim Ovens studierte u.a. in den Solisten- und Meisterklassen von Hans Leygraf. Seit 1989 lehrt Tim Oven an den Hochschulen in Hannover, Wien und China. Sein Repertoire umfasst sämtliche Bereiche der Klaviermusik sowie die Auseinandersetzung mit der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Stadtrundfahrten mit dem Elektro-Mini-Bus
Ergänzt wurde das musikalische Angebot am Sonntag, 07. Juni um 14:00 Uhr durch eine Stadtführung im Elektro-Mini-Bus als eine ganz neue umweltbewusste Art, Minden zu erkunden. Mit dem Elektro-Mini-Bus wurden Ecken und versteckte Winkel des historischen Mindens angefahren, die während einer Stadtführung zu Fuß nicht erreichbar sind. Auf der 90-minütigen Tour konnten die Teilnehmer allerhand Wissenswertes, Altertümliches und Aktuelles von Minden und seinen Bewohnern erfahren.

Die Tour war der ideale Ausgangspunkt zu weiteren Besichtigungen und Unternehmungen, wie z.B. der Musikalischen Zeitreise ab 16:00 Uhr.

Bericht aus dem Mindener Tageblatt vom 09. Juni 15

Flyer als PDF zum Download
bild flyermzr


responsiveMenu